Mittwoch, 9. November 2011

Anis Ferchichi und Hubert Burda Media AG machen PR

Anis Mohamed Youssef Ferchichi, der unter dem Namen "Bushido" bekannt geworden ist,
erhält den "Bambi-Integrationspreis" der Burda Media Group. Das ist natürlich ein Witz, aus verschiedenen Gründen.
Erstens ist Ferchichi Deutscher, und in Deutschland aufgewachsen. Insofern kann man nicht von "Integration" sprechen, denn Deutsche müssen sich in Deutschland nicht integrieren, das ist ein Widerspruch in sich. Obwohl Ferchichi aussieht wie ein Araber (sein Vater ist Tunesier) besitzt er einen deutschen Pass und gilt in der BRD somit als Deutscher. Über diese Definition kann man lange streiten (ich lehne sie ab). Wenn man aber die geltenden Regelungen voraussetzt und akzeptiert, ist ein solcher Integrationspreis für einen Deutschen bereits auf diese Weise ad absurdum geführt.


Hubert "Joopi Heesters" Burda weiß, wie man PR macht


Die Motive der Burda Media Group indes sollten jedem klar sein: Aufmerksamkeit, Eigen-PR. Wäre ja auch ungeschickt, wenn man einen ehrlich arbeitenden LKW-Fahrer, einen Lehrer oder Krankenpfleger auszeichnen würde, den niemand kennt! Wer würde denn dann über diesen Integrationspreis bloggen? Wer würde ein Kamerateam hinschicken? Die Leute von RTL sicherlich nicht. 
Burda sowieso. Ich erinnere mich an eine Ausgabe des ARD-Talks "Beckmann" vor anderthalb Jahren, als Hubert Burda eingeladen war, er hatte Geburtstag. Er wurde wahrscheinlich 100, oder 105, was weiß ich, seine junge Frau, die große Maria Furtwängler, die Burda ja bekanntlich nur wegen seines großen sexuellen Charismas, seiner Ausstrahlung und seines Charmes zum Mann genommen hat, war auch dabei. Eine Stunde ist Beckmann Burda damals in den Arsch gekrochen, wie toll doch alles sei, seine Mutter, die Firma, die Furtwängler, er selbst und alle anderen. Keine einzige kritische Frage natürlich, nur Sabber, Schleimspur, verbaler Analfist.
Das war einmal mehr ein Tiefpunkt in Sachen Fernsehjournalismus. Und immer mehr kristallisiert sich das Fernsehen als inzestuöser Verein heraus mit ein paar Mitgliedern, die ganze Medienlandschaft eigentlich. Ferchichi alias Bushido hat es in den Club geschafft und wird nun eben hofiert, man steckt ihm Preise in den Hintern, Integrationspreis? Warum nicht, wer kümmert sich schon um Kriterien!
Das sollte man sich klarmachen, bevor man sich unnötig über diese "Fehlentscheidung" aufregt, die gar keine Entscheidung war, sondern nur recht intelligent gestreute PR für die Hubert Burda Media AG. 







Keine Kommentare: