Mittwoch, 7. Dezember 2011

"Teammanager" Bierhoff: Was MACHT der eigentlich?

Was macht eigentlich Oliver Bierhoff genau?
Er bezeichnet sich ja als "Teammanager der Fußball-Nationalmannschaft". Wie man weiß, gab es diese Position vorher nicht. Bierhoff hat sie selbst geschaffen. 
Die deutsche Nationalmannschaft wurde 1954, 1974 und 1990 Weltmeister. Ohne Teammanager. Auch die Euro 1996 in England, an deren Gewinn Bierhoff als Stürmer ja maßgeblich beteiligt war, wurde ohne Teammanager gewonnen.
Da das Jahr 365 Tage hat und der Teammanager durch Schaffung und Ausfüllung dieses Postens mittlerweile mehrere Millionen Euro angehäuft haben dürfte, frage ich mich also, was Oliver Bierhoff den ganzen Tag lang so macht. 
Trainingslager und Mannschaftsquartiere buchen? Könnte ja auch der Trainer machen. Außerdem ist so etwas ja innerhalb weniger Tage abgewickelt.
Werbeverträge für die Nationalmannschaft an Land ziehen, so z.B. mit nutella? Möglich. Doch Werbeverträge hatte die Nationalelf auch vorher schon. Es dürfte wohl auch ein nicht besonders kompliziertes Unterfangen darstellen, für die besten Spieler der populärsten Mannschaftssportart in Deutschland Werbeverträge an Land zu ziehen. Ist ja nicht so, als müsste man dafür Klingeln putzen und hausieren gehen. Eher ist anzunehmen, dass potenzielle Werbepartner für Kooperationen mit dem DFB im Allgemeinen und der Nationalmannschaft im Besonderen Schlange stehen.
Was, also, macht Bierhoff? 
Er selbst würde vermutlich sagen, er habe das "Produkt Nationalmannschaft" populär gemacht. Das mag auf eine bestimmte Art und Weise sogar stimmen: vorher nämlich hat man diese nie als Produkt betrachtet. Warum auch? Populär war die Nationalelf jedoch unbestreitbar auch schon vor Bierhoffs Antritt als Manager.
Was also macht Oliver Bierhoff? Wofür genau überweist ihm der DFB mehrere Millionen Euro jährlich? Ich bitte um Mithilfe!

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Antwort auf Ihre Frage: N I C H T S !

Ein paar Mio. einsacken und heimfahren. Die stelle ist UNNÖTIG WIE EIN KROPF!