Montag, 6. Mai 2013

Olli Dittrichs "Frühstücksfernsehen"

Heute um 23.40 Uhr läuft im Ersten Olli Dittrichs Persiflage auf das Elend der Morgenmagazine und die Blüten, die diese treiben. Leider muss ich sie morgen in der Mediathek ansehen, denn in der ARD zeigt man originelle Formate ja nie vor 11.

Ich bin schon gespannt darauf, was Dittrich daraus macht. Es sickerte ja bereits durch, dass er sich in seiner Rolle als Moderator Sören Lorenz nennt, was unschwer eine Persiflage auf Sven Lorig ist. Besonders freue ich mich auf die Darstellung der sinnbefreiten Außenreporter, die auch eine Rolle in der Sendung einnehmen soll. Und inbrünstig hoffe ich auch, dass Anja Heyde thematisiert wird, die das Grauen dieses Formats wie kaum eine andere Person verkörpert und mit ihrer selbstverliebten Koketterie jeden Morgen tausende Zuschauer auf die Palme bringt.

Unabhängig von der Qualität der Sendung jedenfalls ist es löblich, dass sich jemand überhaupt einmal des skurrilen Phänomens "Morgenmagazin" bzw. "Frühstücksfernsehen" annimmt und satirisch verarbeitet.

 

Keine Kommentare: