Samstag, 25. Mai 2013

Reiziger und Rangnick im Sportstudio: What the hell?

Was ist nur aus dem "Sportstudio" geworden?

Früher mal Pflichttermin am späten Samstagabend und Kult. Mittlerweile ein Nischenprogramm mit steifen Moderatoren und roboterhaftem Studiopublikum.

Was zum Teufel hat sich das ZDF aber heute, am Abend des Champions-League-Finals dabei gedacht, Michael Reiziger und Ralf Rangnick ins Sportstudio einzuladen? Nichts gegen Reiziger persönlich, er scheint ein sympathischer Mann zu sein. Aber er kann kein deutsch, und an solch einem Abend einen Simultandolmetscher zu bemühen, macht nun mal wirklich jegliche Emotion kaputt. Und der Unterhaltungswert eines Ralf Rangnick ist ja bekanntermaßen auch relativ eingeschränkt. Der bemühte und überforderte Moderator Sven Voss tut sein Übriges: das Sportstudio heute Abend ist ein Desaster. 

Peinlicher Höhepunkt: Eine Live-Schalte zu Jogi Löw nach Miami, der Jupp Heynckes zum Titelgewinn gratulieren sollte. Ein unerträgliches, weil unmoderiertes Gestammel war die Folge. Eine peinliche, zweiminütige Gesprächsatrappe, die ins Nirgendwo führte. 

So kann man einem fantastischen Fußballabend jede Dynamik rauben. Gratulation, ZDF! Vom hitzig überladenen Wembley ins sterile Mainzer Studio: ein epochaler Griff ins Klo!

Keine Kommentare: