Dienstag, 4. Juni 2013

Robert Betz auf der SPIEGEL-Bestsellerliste: Ein Armutszeugnis

Was sagt es über ein Land aus, wenn das Buch eines halbseidenen Geschäftemachers, eines Scharlatans wie Robert Betz Position 2 der Spiegel-Bestsellerliste erklimmt? Da ich ja, wie hier im Blog bereits zu Beginn des Jahres berichtet, bereits in den zweifelhaften "Genuss" eines Betz-Buches gekommen bin, da mir eines geschenkt wurde, weiß ich, wovon ich rede. Betz' Bücher sind stilistisch eine Katastrophe, inhaltlich gelinde gesagt inkohärent und jeder Logik entbehrend und strotzen vor hanebüchenen, abenteuerlichen Behauptungen. So zum Beispiel will der haarlose Rheinländer seinen Lesern klarmachen, dass sie durch ihre negativen Gedanken selbst für körperliche Gebrechen, Krebsrerkrankungen etwa, verantwortlich sind. Wer kauft einen solchen Unsinn? Offenbar viele deutsche Leser, die sich in einer so bemitleidenswert verzweifelten Lebenslage befinden müssen, dass sie Bücher eines spätdiplomierten Nichtswissers kaufen, dessen schmieriges Nicht-Charisma, unverblümte Hochstapelei und widerliches Potpourri aus Self-Help und Dale Carnegie nur noch von seinen völlig überteuerten Seminaren übertroffen wird, die er unter anderem auf der griechischen Insel Lesbos abhält.

Die katholische Kirche, so heißt es jedenfalls immerfort, hat in Deutschland einen schweren Stand. Wenn die Alternative zum Beichtstuhl und zur Messe in aalglatten Geschäftsmännern wie Betz besteht, muss man allerdings hoffen, dass in naher Zukunft ein katholisches Revival einsetzt, das die unerträglichen Zumutungen der Selbsthilfeliteratur so überflüssig macht wie einen Kropf.    

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich kann dem Verfasser nur zustimmen. Kritik ist eine Todsünde !
Es war schon immer etwas teuerer einen schlechten Geschmack zu haben und nicht jeder kann es sich leisten die seine geistige Verarmung so exklusiv im Club der verwirrten Herzen mit Seminaren in der Hirnwaschanlage aufzupolieren. Ein fester Irrglaube und die Bereitschaft seine Kritikfähigkeit bedingungslos zu opfern sind unabdingbare Voraussetzungen um durch das streng bewachte Internet-Tor in das Paradies des Betzebubs zu gelangen. Kritik jedoch ist eine Todsünde und so endet jeder Kritiker schon beim leisesten Verdacht unweigerlich in der ewigen Verdammnis. Was ihm dann bleibt ist die spärlich gedeckte Tafel sozialer und kirchlicher Einrichtungen mit trocken Brot und Billigwein .Geistige Nahrung auf Hartz IV-Niveau. Während sich auf Lesbos die Sonne in Hochglanz - Prospekten spiegelt und den strahlenden Augen der Veranstalter den Glanz einer frisch geprägten Euro-Münze in die Pupillen zaubert , fristen die ewig Verdammten ihr kümmerliches Dasein als Kassenpatienten oder geistig Obdachlose in den kostenlosen Notunterkünften der Barmherzigkeit.
Kritik wird mit Ausgrenzung und dem Brandzeichen der Arschengel sanktioniert , denn nur mit ständiger Lobpreisung gelangt man auf eine Wolke tausender Herzen im Himmel der Betuchten und Gefrusteten. Was dabei in die Köpfe“ transformatiert“ wird ist angesichts der überwältigenden Wortpracht völlig unerheblich . Wenn der Fahrplan der örtlichen Regionalbahn als Botschaft in die Facebook –Seite eingestellt wird, löst auch dieser Verzückung und Dankbarkeit aus. Vorausgesetzt, man ersetzt die Wörter „Ankunftszeit “ und “Abfahrtszeit “ in „ Befeiung des inneren Kindes “ und „Verinnerlichung der geistigen Botschaft“ und gibt den Gleisen die Bedeutung als „Marias Strahl „

Wer mich im Ikea - Sprachjargon fragt, ob ich normal bleiben oder glücklich werden will, bekommt meine Antwort aus vollem Herzen: Normal! Ich gehe weiter zur Armen - Tafel ,denn ich weiß, dass ich nicht mehr Glück als Verstand habe, sondern Beides.
So bleibe ich ein freier Mensch und darf Kritik äußern wann, wo und an wem immer ich will.
Danke Robert Betz - der Zug ist abgefahren !

Anonym hat gesagt…

kritik an robert betz - möglich, aber eine schwierige sache. da robert betz vorranging über facebook seine schäfchen einsammelt und kritik und mißliebige, kritische kommentare von seiner redaktion in münchen rigoros zensiert werden, ist es schwer, dem mann, der mit seiner hanebüchenen, esoterischen psychotherapie auf lebendige menschen losgelassen wird, kritik entgegen zu stellen. juristisch völlig unerschlossenes terrain! also können menschen wie der betz auf fecebook jedes spektakel geben, das sie wollen.

Anonym hat gesagt…

... spannend, wie hier "kritisiert" wird ;-). alles was nicht wissenschaftlich belegbar ist, ist also Blödsinn und falsch? man muss ja nicht auf die Insel fahren, man muss auch nicht sämtliche cd`s, bücher etc. von H.Betz kaufen. Online gibt es genügend kostenlose Zugänge. Und entweder man mag was man sieht/hört oder eben nicht. Schaden kann H.Betz keinesfalls anstellen!!!!!! Ein freier Wille bringt uns hin und kann uns ebenso kritisch zurückbringen. Aber die Kritik, welche hier geschrieben wird - naja, ich sag mal so, von geistigen Höhenflügen konnte ich nichts spüren ;-) Macht es doch anders und so wie ihr es mögt! Feinen Abend noch ... P.S. Ich fand sein Buch sehr anregend und zum weiterdenken verlockend ...

T.Baur hat gesagt…

"Und entweder man mag was man sieht/hört oder eben nicht. Schaden kann H.Betz keinesfalls anstellen!!!!!!"

Erstens: Richtig, entweder man mag es, oder eben nicht. Ich mag es nicht. Deshalb die Kritik (eigentlich fast zu banal, um es aufzuschreiben, aber scheinbar doch notwendig).

Zweitens: Doch, Betz hat bereits Schaden angerichtet und tut es weiter durch seine hanebüchene Pseudo-Esoterik, die (oftmals unkritischen und unsicheren) Menschen Schuldgefühle einredet.

Übrigens ist meiner Meinung nach keineswegs alles schon allein deshalb falsch, was naturwissenschaftlich nicht belegt werden kann. Dazu gehören Meisterwerke der Religion, Mystik und Philosophie, und vielleicht auch esoterische Werke (auch hier gibt es Denker, die man guten Gewissens auch als solche bezeichnen kann). Betz gehört nicht dazu. Er kann nicht einmal kohärente Sätze formulieren. Seine Bücher sind Quatsch mit Soße. Er ist ein windiger Springsinsfeld, der auf den schnellen Euro aus ist und seine Nische entdeckt hat.

Freundliche Grüße. TB

Anonym hat gesagt…

Ihr ganzen Kritiker seid alles Lügner und Heuchler weil ihr denn sin im leben nicht verstanden habt und deswegen werdet ihr weiter blind durch euer leben laufen und es nie erkennen warum ihr hier seid was schon traurig für euch ist

T.Baur hat gesagt…

Naja, wenigstens haben Sie "denn sin" des Lebens gefunden :-)

Nichts für ungut und viel Spaß auf dem nächsten Betz-Seminar!

digie hat gesagt…

Habe das hier durch Zufall entdeckt.Ich kann leider nur eins sagen dieses Arschloch mache ich verantwortlich für meine gescheiterte Ehe!Wirklich erschreckend wie dieser Guru die Leute beeinflussen und in seinen Bann ziehen kann.Kann jeden nur warnen!

Anonym hat gesagt…

@ digie:
Soso, da ist also jemand ganz anderes für das "Scheitern" verantwortlich. Der Herr Betz nämlich. Könnte auch der Herr Müller sein. Nun das ist interessant. Nur kann ich mir das nicht so ganz vorstellen. Wie kann ein anderer Mensch für Deine Ehe, oder eine Trennung verantwortlich sein? Selbst wenn Sie mit Herrn Betz was hat (denke es geht um Deine Frau und auf mich wirkt der Betz eher Schwul), dann wäre das komisch. Eine Partnerschaft geht doch dann zu Ende, wenn es nicht mehr stimmt. Hat denn bei Euch alles gestimmt? Mal abgesehen von Betz, oder nicht Betz. Ich habe auch einen Schuldigen gesucht, als meine Frau das Weite suchte. Letztendlich hat es nicht gepasst und ich war der Grund. So wird es bei Dir vermutlich auch sein. Wenn Deine Frau dann vor Unglück zu einem Betz, oder sonst wem rennt, dann ist das nicht der "eigentliche" Grund. Bin nicht mit Eurer Ehe vertraut. Wenn ein Partner sich trennt, hat das "IMMER" etwas mit der Partnerschaft und auch mit Dir zu tun und nie mit jemand anderem. Auch dann nicht, wenn der Partner fremd geht, oder zu Herrn Betz. Darfst den Mann gerne weiter verantwortlich machen, das bleibt selbstverständlich Deine Sache. Weiter bringen wird es Dich vermutlich nicht. Wenn Du anfängst Dich zu fragen, warum Dein Partner Ihn aufsucht, dann wirst Du vielleicht den wahren Grund finden.

Anonym hat gesagt…

der mensch hat mal im kleinen rahmen in lindau angefangen mit vorträgen über themen aus der wirtschaft. das aktuelle marketing ist wohl erfolgreicher..
das buch normal oder glücklich habe ich gelesen und ist ein sprachlich unausgegorener werbetext in eigener sache.
mein fazit: geld sparen und normal bleiben :-)

Anonym hat gesagt…

Also ich bin Mitglied einer Selbsthilfegruppen und muss feststellen wie hier Herr Betz mit seiner seltsamen Vorstellung von Liebe ohne jegliches übernehmen von Verantwortung sehr wohl Schaden anrichtet. Einzelne Mitglieder sind unter den Einfluss des Herrn Betz geraten. Dies kann zur Spaltung unserer Gemeinschaft führen da es Mitglieder gibt die nicht bereit sind der verantwortungslosen immer Grinsenden Lebensphilosophie des Herrn Betz an zu schliessen. Ich merke wie wir in einer überheblichen Weise ganz schnell geschnitten oder mit so abwertenden Aussagen wie wir könnten nicht wirklich lieben oder so ähnlich aus gegrenzt werden. Meiner Meinung nach liegt Herr Betz so wie einige seiner esoterischen Kollegen im Begriff und der Vorstellung der wahren Liebe einfach falsch. Eine Liebe die nicht die Bereitschaft in sich trägt zu geben ist lediglich ein schales Wort und kann inflationär verwendet werden. Dämliches Gegrinse hat für mich nichts mit Liebe eher was mit Schwachsinn zu tun. Lediglich eine Liebe die Verantwortung so wie eine gewisse Opferbereitschaft nicht Selbstaufgabe in sich trägt hat auch einen Wert alles andere sind verbale Beteuerungen ohne Handlung außer dämlichem Gegrinse tut mir leid dass ich damit nichts anfangen kann. Bin halt noch nicht bereit für den Aufbruch in eine neue Zeit aber eigentlich ganz zufrieden mit mir. Habe auch nicht vor mir was anderes einreden zu lassen auch nicht wenn ich dafür bezahlen muss. Bei uns kann es aber durch Uneinigkeit zu Rückfällen und somit auch zum Tode unserer Mitglieder führen. Dies macht mir schon ein wenig Angst muss ich zugeben. Deshalb möchte ich den Menschen in diesem Blog danken welche sich kritisch mit diesen Machenschaften auseinander setzen
Mit freundlichen Grüßen anonym

T.Baur hat gesagt…

Danke für Ihren Beitrag. Es ist erschreckend, welche Wirkung Betz entfaltet. Seit den ersten kritischen Artikeln über seine krude Philosophie sind bald zwei Jahre vergangen, und es ist kein Ende abzusehen.

Robert Betz reitet auf einer Erfolgswelle, die ihn reich, seine Kunden arm und noch verzweifelter macht, als sie ohnehin schon waren.

Zum Glück sind Sektenberatungsstellen der Bundesländer in letzter Zeit aufmerksam geworden und informieren intensiver. Ob das dem Erfolg des halbseidenen Komödianten substanziell schadet, bezweifle ich. Seine Marketingmaschinerie funktioniert dafür zu perfekt.

Anonym hat gesagt…

Bin zufällig hier her gekommen und verspüre den drang etwas zu schreiben. Ich kenne Robert Betz....seine Bücher die Meditationen und Vorträge! Ich kenne auch andere.....aber bei niemandem gibt es so viel hilfreiches Material um sonst!
Wenn jemand sein gegenüber so "missachtet" wegen der rede von Betz hat er noch nicht verstanden worum es geht! Gibt nicht Robert die Schuld für das Tun anderer!!
Ja veränderung macht angst! Zu hören man ist zu 100% für sich selbst verantwortlich ist hart! Aber ist denn sonst verantwortlich für mich? Bis 16 oder 18 Jahren meine Eltern.......und dann??? Doch etwa ich selbst? Hmm....
Ich für meinen Teil finde Robert toll!! Und auch sonst sag ich: mach was dein Herz für richtig erachtet und nehme dir von über nur das was für dich stimmig ist!!
Grüsse aus einer ganz normalen Welt ;-)